Ringabél Chevaliér [Tamer]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ringabél Chevaliér [Tamer]

Beitrag  Ringabél am 06.07.16 3:43

Allgemeines (Tamer):

Bild:

Spoiler:

Vorname: Ringabél

Name: Chevaliér

Geschlecht: Männlich

Alter: 19

Geburtsort: Millau, Frankreich, Europa

Größe:1,79

Besonderes: Ringabél legt immer Wert auf ein gepflegtes und adlig wirkendes Äußeres. Am auffälligsten ist wohl seine pompöse Haartolle.


Charakter

Charakter Eigenschaft:

Ringabél könnte man wegen seines pompösen Auftretens leicht für einen aufgeblasenen Schnösel halten. Beobachtet man dann, wie er sich Frauen annähert, bestätigt sich der Gedanke eventuell. Doch hinter die Fassade verbirgt sich ein herzensguter Mensch, außerstande seine wahren Gefühle zu zeigen.
Schon seit jeher hegte er ein großes romantisches Interesse am weiblichen Geschlecht, zu seinem Bedauern beruhte dies jedoch nicht auf Gegenseitigkeit. Wo er geht und steht hat er stets ein Auge auf die Schönheiten des Landes, so viele Abfuhren er auch bekommt. Sei es, um sich von der grauen Masse der Mitbewerber abzuheben oder einfach von Natur aus: Ringabél bemüht sich stets darum, möglichst nobel zu wirken. Sowohl in einer Aussprache, als auch in der Art wie er sich kleidet und auch bewegt. Eleganz ist hier das Schlüsselwort.
Und der Schein des Casanovas trügt. Der einzige Grund warum er sich Frau um Frau vornimmt ist die Suche nach der Einen, er hat sie nur noch nicht gefunden.
Er hält sich gerne in der Nähe von Wasser auf. Der Volksmund würde ihn wohl als „Wasserratte“ bezeichnen. Er liebt es zu Schwimmen und sich vom kühlen Nass erfrischen zu lassen, nicht zuletzt deshalb, weil gerade der Ozean eine natürliche Schönheit bietet.

Vorlieben:

- Frauen
- Süße Mädels
- Das weibliche Geschlecht
- Feine Kleidung
- Edles Gebaren
- Komplexe Sätze und Wörter
- Wasser
- Leni

Abneigungen:

- Grobiane
- Körperlich Arbeit
- Dreck
- Insekten
- Schweiß
- Einsamkeit

Besondere Fähigkeiten: /

Digivice:

Spoiler:


____________________________________________________



Allgemeines (Digimon):

Spitzname: Leni

Charakter Eigenschaft:

Leni verbirgt ein herzensgutes Inneres unter einer rauen Schale. Sie verhält sich oft gemein und biestig gegenüber ihres Partners und anderen, die sie gern hat. Doch damit zeigt sie nur ihre Zuneigung, unfähig, es anders zu tun. Genau wie ihr Partner liebt sie das Wasser, was aber eher mit ihrer Natur zusammenhängt. Hat jemand ihre Zuneigung gewonnen, dann steht sie für ihn ein, komme was da wolle. Sie hat ein spielerisches Wesen und ist um Albernheiten und Schabernack nie verlegen. Obgleich sie von ihrer Schönheit mindestens ebenso besessen ist wie Ringabél, benimmt sie sich sehr zu seinem Unmut selten wie eine Dame. Sie ist leicht reizbar.

Vorlieben:

- Wasser
- Ringabél
- Albernheiten
- Essen

Abneigungen:

- Feuer
- Hunger
- Unhöflichkeit
- Einsamkeit


Ei, Baby und Ausbildungs-Level

Bild:

Spoiler:





Name des Babys: Pitchmon

Name des Ausbildungs-Level: Pukamon

Typus: Datei

Attacken des Babys:

Seifenblasen: Schießt Seifenblasen aus dem Mund. Verursachen keinen Schaden.

Attacken des Ausbildungs-Level:

Seifenblasen: Schießt Seifenblasen aus dem Mund. Verursachen keinen Schaden.

Sonstiges: Bevorzugt bei Degeneration jenseits des Rookie-Levels das Baby-Level.


Rookie-Level:

Bild:

Spoiler:

Name: Shakomon

Typus: Virus

Attacken:

Schwarze Perle: Öffnet die Schale und schießt eine schwarze Perle auf den Feind.

Wasser-Drill: Schießt mit Hochdruck einen Strahl Wasser auf den Feind.  

Sonstiges: Diese Form ist eine perfekte Metapher für ihre Persönlichkeit und wird bei Degeneration präferiert.


Champion-Level:

Bild:

Spoiler:

Name: Lanamon

Typus: Datei

Attacken:

Prasselnder Regenschauer: Bildet eine Wolke, aus der sich ein starker Regenguss ergießt. So stark, als würden Eisenteile auf einen niederprasseln. Hält 2 Posts in einem 50m Radius an.

Dunkle Wolke: Erzeugt eine schwarze Wolke um den Gegner, welche schnell wirbelt und den Gegner innerhalb schädigt.

Wolke des Leids: Erzeugt eine fußballgroße Wolke, welche auf den Gegner geworfen wird. Bei einem Treffer wird der Feind depressiv und verliert seinen Kampfeswillen für 2 Posts.

Wassernadel: Manipuliert Wasser um damit anzugreifen. Bietet große Variation von Strudeln bis Projektilen. Wasser kann nicht erzeugt werden und muss vorhanden sein.

Sonstiges: Präferierte Gestalt aufgrund ihrer Schönheit. Kann dank natürlicher Digitation beibehalten werden.


Ultra-Level:

Bild:

Spoiler:

Name: Mermaimon

Typus: Datei

Attacken:

Northern Cross Bomber: Erschafft ein Replik ihres Ankers und wirft ihn auf den Gegner, welches sich nach dem Treffer auflöst. Alternativ werden auch Ankerhiebe so bezeichnet.

Anker-Blitz: Feuert mit einem Hieb eine Energiewelle auf den Feind, welche sich von der Stärke her genau wie ein starker Ankerschlag verhält.

Sonstiges: /


Mega-Level:

Bild:

Spoiler:

Name: AncientMermaimon

Typus: Datei

Attacken:

Großer Malstrom: Erzeugt einen gewaltigen Strudel, der ähnlich wie „Wassernadel“ manipuliert werden kann. Er kann zum konventionellen Angreifen genutzt werden oder schließt sich um den Gegner um ihn zu zerquetschen und zu ersticken.

Kristallwoge: Erschafft spitze Kristallprojektile aus Wasser und feuert sie wie ein Maschinengewehr auf den Feind.

Sonstiges: /


Biographie

Ziel: Die große Liebe finden und Frieden in der Digiwelt stiften.

Story:

…und das, meine Holde, war nur ein kleiner Teil der Dinge, die mich an dir magisch anziehen. Also was sagst du? Wollen wir uns noch ein bisschen näher kennenlernen?
Die „Holde“ starrt mich einen Moment an, ihr Geist noch erschöpft von der minutenlangen Komplimentflut die sich über sie ergossen hat.
Franklin??“, ruft sie in Richtung Bar und ein laufender Kleiderschrank kommt hervor um sich meiner anzunehmen.

Ich klopfe mir den Staub von meiner Kleidung und wischte mir das Blut von der Wange. Dies war gewiss nicht das erste Mal, dass ich mit dem Gesicht voraus im Dreck landete nur weil ich einer Dame Avancen machte. Auch wenn man diese prüde Gans wohl kaum als Dame bezeichnen konnte.
Wie ich jetzt wieder aussehe….grausig.
Manch einer meint in Parallelwelten ist alles anders. Lebt man in einem Dreckloch ist woanders das Paradies. Ertrinkt man in Schnee vertrocknen anderswo die Böden. Bist du ein guter Mensch ist dein Pendant ein Monster. Gleicher Ort, andere Welt. Doch als jemand, der wahrhaftig eine Parallelwelt betreten hat kann ich euch sagen: es verhält sich gänzlich anders.
Die Welt in der ich mich befinde ist anders, aber gewiss kein Spiegel. Und manche Dinge ändern sich niemals. Wie zum Beispiel meine Chancen bei den Ladys. Aber was mache ich denn falsch? Tue ich nicht mein Möglichstes um mich von den üblichen Rüpeln und Gesindel abzuheben über das sich die Damenwelt ständig beschwert? Und doch scheint sie ständig wieder mit solchen Gestalten anzubandeln. Wo liegt da die Logik? Der Sinn? Welchen Sinn hat mein Bestreben wenn mein Erfolg doch nur von der Wankelmütigkeit von Frauen abhängig ist? Ich versuche Mauern einzurennen und das wieder und wieder.
Und nun? Geh ich zum Strand so wie immer nach…ich weiß nicht...10 Frauen? Dann wenn die Ablehnung und die Einsamkeit zu schwer wiegt. Um melancholisch aufs nächtliche Meer zu starren, mir den Dreck aus dem Gesicht zu waschen und so weiter. Seit ich hier bin hat der Salzgehalt des Meeres in dieser Welt sicherlich maßgeblich zugenommen. Da kann man Mann sein so viel man möchte, sowas geht nicht spurlos an einem vorbei. Sowas hinterlässt Narben in denen das Salzwasser jedes Mal ein klein wenig mehr schmerzt.
Ich lache still in mich hinein. Einsamkeit macht tatsächlich poetisch.
Du schon wieder. Komm noch ein paar Mal und ich treibe hier nur noch oben auf.“, höre ich eine neckische Stimme.
Ich blicke mich verwundert um und erkenne eine Figur im Wasser planschen. Aquatisch-Grüne Haut, nixenhafte Flossen anstelle von Ohren und ein merkwürdiger Helm auf dem Kopf. Und hübsch…nach Digimon-Maßstäben jedenfalls.
Wie charmant.“, sage ich und bemühe mich mein Gesicht unauffällig zu trocknen.
Gib dir keine Mühe, ich sehe alles.
Genau das was ich jetzt gebrauchen kann. Eine freche Göre.
Hast du nichts Besseres zu tun? Ein bisschen schwimmen oder tauchen vielleicht? Was Digimon so tun?
Mit einem Satz war sie aus dem Wasser und stapfte durch den Sand auf mich zu.
Keine Ahnung. Hast DU denn nichts Besseres zu tun? Kreuzt ständig hier auf und heulst mein Wasser voll. Ist dein Leben so hart oder was?
Zunächst mal heule ich nicht….jedesmal. Und zum anderen, was geht es dich an? Gibt es hier nicht genug Wasser für mehr als ein Digimon?
Zunächst mal“, äfft sie mich nach, „ist mein Name Lanamon. Und zum anderen geht es mich sehr wohl was an. Immerhin wohne ich hier. Im Meer. Dieser Strand ist also sozusagen mein Garten.
Ich setze mich in den Sand und ignoriere für den Moment, dass er meine Hose beschmutzen wird.
Kommst du aus demselben Grund hierher wie ich?
Tch…w-woher soll ich wissen wieso du hierher kommst?
Ihr Tonfall wird aggressiver und leise zugleich und sie schaut zur Seite. Meine Annahme war korrekt.
Und ich dachte ich wäre allein. Dabei wohnst du im endlosen, kalten Ozean.“ Ich lächle.
Jetzt sülz nicht so rum. Ich wette, keiner ist so allein wie du! Eine Stadt voller Menschen und niemand da für dich, heh?!“ Ihre Stimme wird lauter.
Sie geht ein paar Schritte auf mich zu, die Hände zu Fäusten geballt. Ich stehe auf und überrage sie ein wenig, wütend starrt sie mir in die Augen.
Ach, und was ist mit dir? Eine ganze Welt voller Digimon und niemand da für dich, heh?“ Auch meine Stimme wird lauter.
Ach? Kann ich doch nichts dafür, dass mich keiner mag!
Oh? Und ich kann was dafür, dass mich alle hassen?
Ich hab nicht gesagt, dass ich dich hasse!
Und ich hab nicht gesagt, dass ich dich nicht mag!
Nur das Rauschen der Wellen ist zu hören als wir beide uns ansehen. Wir beide Weinen. Unsere Tränen fallen kleinen Kristallen gleich in den sandigen Boden.
Ich wünschte, es würde regnen.“, sage ich nach langem Schweigen.
Ihre Augenbrauen heben sich ein Stück.
Wieso das?
Dann könnte man unsere Tränen nicht mehr sehen. Außerdem liebe ich Wasser.
Was du nicht sagst…“, sie schaffte es ihren Blick abzuwenden.
Deswegen komme ich immer hier her…..
Ich stutze als erste Regentropfen auf meine Haut treffen und alsbald zu einem leichten Schauer werden. Ich blicke nach oben und sehe eine kleine Regenwolke über uns die nur uns beide völlig durchnässt. Verwundert schaue ich zu Lanamon.
Gern geschehen“, nuschelt sie. „Ich mag Wasser auch, weißt du?
Ich lache.
Was du nicht sagst.
Wieder traf mich ihr böser Blick, doch dieses Mal verströmte er Wärme.
Wenn du willst können wir hier ja manchmal abhängen. Den Strand auch mal bei Tageslicht anschauen und so.
Der Regen weicht uns völlig durch doch mir macht es nichts. Ich finde es schön.
Wann immer du willst.

Fortan kam ich jeden Tag zum Strand und zu meiner Freude wartete dort jeden Tag Lanamon auf mich. Wir unterhielten uns, schwammen im Meer oder saßen einfach nur im Regen. Und es dauerte nicht lange, da materialisierte sich ein Digivice vor unser beider Augen um diese innige Freundschaft zu besiegeln. Lanamon war nun mein Digimonpartner und wir beide endlich nicht mehr allein. Ganz offiziell.


Sonstiges für den Admin

Bildquelle: Ringabél - Bravely Default

Multicharakter: /
avatar
Ringabél
Champion-Klasse

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 02.02.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten